DIY: KORG SQ-1 als Rackversion

Ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung: Seit Gestern ist der erste meiner KORG SQ-1 Sequenzer integraler Bestandteil meines modularen Synthies.


Grundlage ist eine Standard-Frontplatte 42TE aus Aluminium. Ein Passepartout aus Pappe diente der korrekten Ermittlung des Ausschnitts. Sieben Sägeblätter später habe ich mit der Feile noch Einiges an Feintuning vorgenommen, danach wurde die Frontplatte (wie alle anderen) pulverbeschichtet.

Dadurch, dass der Sequenzer direkt an die 5 Volt-Stromschiene meines PSU-Systembus angeschlossen ist, hat das Chassis das gleiche Massepotential wie der Rest des Systems. Ich kann somit direkt Patchkabel von Miniklinke 3,5mm Mono auf Banane verwenden. Der SQ-1 zieht über +5 Volt roundabout 150mA.

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>