Reparatur eines TASCAM Ministudio Porta 03

Ich habe vorgestern bei eBay für eine Handvoll Euro ein defektes TASCAM Ministudio Porta 03 erworben. Da ich ohnehin was mit “Lo-Fi” machen wollte, juckte es mich in den Fingern und ich dachte “Da geht doch was!”. Im Internet kursiert zudem ein entsprechendes Video, das die Reparatur eines baugleichen Gerätes detailiert beschreibt. Aber ganz so einfach sollte es am Ende dann doch nicht gewesen sein …

Hier wird die Reparatur beschrieben. Hörte sich einfach an: Ein Transistor wird getauscht und das Deck läuft wieder. Genauer gesagt äußert sich der Fehler so: Die Teller drehen, aber es kommt kein Ton und die Power-LED leuchtet nicht. Habe ich 1:1 nachgemacht mit dem Unterschied: Gerät läuft danach immer noch nicht. Als ich es weiter zerlegte, entdeckte ich auf der Reglerplatine einen durchgebrannten Widerstand. Murphy sei Dank derart verkokelt, dass man den Wert nicht mehr ablesen kann. Im Internet nach dem Kopfhöhrer-IC gesucht (2073D). Schaltplan gefunden. Aha, der Widerstand liegt in der Versorgungsleitung zum IC. Zur Not geht es auch ohne. Aber als Sicherung nicht zu verachten. Frei nach Schnauze einen 2,2Ω/ 1 Watt eingelötet. Widerstände mit kleinen Werten brennen nicht ohne Grund durch und siehe: Einschalten. Neuer Widerstand wird kochend heiß!

Dahinter muss ein Kurzschluss sein. IC im Verdacht, als potentieller Kurzschlussverursacher ausgelötet. Einschalten. Neuer Widerstand wird kochend heiß! In die Leitung reingemessen. Kurzschluss ohne Verbraucher? Doch, einer ist da noch. Ein unscheinbarer, schwarzer Kondensator, gleich links neben dem IC. 330µF/ 16 Volt. Kondensator durchgemessen. Kurzschluss. Bingo! Kondensator ersetzt.

Ich kann es mir nur so erklären: Ein Netzteil (mit der falschen Polarität?) himmelt den Transistor. Der schaltet auf Durchzug und himmelt den Kondensator (Auch Elkos mögen keine Verpolung.) Als Folge davon fließen Ströme. Große Ströme. Der Widerstand muss kurz im Dunkeln geleuchtet haben. Kleiner Tip zum Schluss: Der Transistor muss kein exotischer 2SB891 sein – ein BD140 tut es genau so gut. Glücklicherweise hat er das gleiche Anschlussbild, so dass er wie das Original eingebaut werden kann: Mit der Beschriftung zum Betrachter.

Lo-Fi kann kommen!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>